1 | 2 | 3 | 4
1998 | Hochschulerweiterung im 2. Bauabschnitt | Städtebauliches und architektonisches Konzep | Campus 2000 | Dessau

Zusammenarbeit von Prof. Johannes Kister, Prof. Detlef Rahe und Anne Butschek. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Bauhaus Dessau befindet sich der Neuerrichtete und kürzlich eingeweihte Campus der Hochschule Anhalt. Realisiert wurde der Siegerentwurf des vorausge-

gangenen Architekturwettbewerbes. Als Pilotprojekt waren zu einem festgelegten Termin und mit einem vorab begrenzten Budget

(DM 38,5 Mio) 10.000 qm Nutzfläche, aufgeteilt in drei Gebäude, zu planen und zu realisieren. Kennzeichnend für das städtebauliche Kon-

zept ist der hohe Respekt vor dem Bauhausgebäude und der bereits vorhandenen, architektonisch vielfältigen und teilweise Unzusammen-

hängenden Bebauung, die über die Jahrzehnte in Dessau entstanden war. So bilden die neuen Gebäude des Campus eine architektonische Klammer und verdichten den Raum zwischen Bahnhof und Bauhaus Gebäude in Dessau zu einem innerstädtischen, urbanen Areal, das fußläufig erschlossen werden kann.