1 | 2 | 3 | 4
2000 | Integrated Interior Design | Atlantic Hotel Universum | Bremen

Mit dem Atlantic Hotel Universum hat Bremen ein neuartiges Vier-Sterne-Hotel erhalten, dessen Einrichtung und Gestaltung auf eine aufgeschlossene Klientel mit modernem Lebensgefühl zielt. Das Hotel ist als architektonisches Erlebnis gestaltet. Die bekannte Welt von zu Hause zu wiederholen wird konsequent vermieden. Das Be-

sondere dieses Hotels liegt in seiner puristischen Kraft. Der Gast nimmt sofort eine konsequente Gradlinigkeit, den Verzicht auf über-

flüssiges Dekor, die hochwertigen, natürlichen Materialien, die Licht-

durchfluteten Raumfolgen und Proportionen und ganz besonders die intensiven Farben als identitätsstiftende Elemente wahr. Ein sorg-

fältig ausgearbeitetes Farb- und Materialkonzept steht komplementär zu dem Ultramarin der Außenfassade: das Spektrum an warmen Farben scheint aus dem Vulkan zu kommen - orange, rot, grau, und schwarz. Die Hotelzimmer, von denen es vier unterschiedliche Typen gibt, haben fein aufeinander abgestimmte Farbprogramme; es gibt gläsern-grüne, stein-graue und karamellfarbene Zimmertypen, jeweils mit sonnigen gelborangefarbenen Wandelementen; die Studios sind cremefarben mit intensiven rot. Im Zusammenspiel mit viel Tageslicht, hellen Stoffen und Materialien sowie fast weißem Birkenholz wird eine ganz leichte und lichte Atmosphäre geschaffen. Alle Einrichtungsgegenstände wie Schränke, Ablagen, Schreibtische, Betten, Teppiche, Türen sind eigens für das Hotel entworfene Spezialfertigungen, die den individuellen Charakter des Hotels unterstützen.

 

Das Restaurant Campus, das zum Atlantic Hotel Universum Bremen gehört, erstreckt sich hinter einer vollverglasten Rotunde, die Blicke auf das Universum freigeben. Hier treffen warme rot-orange-Töne in Stoffen und Wandelementen auf Holzfarben in Möbeln, Boden und Wandverkleidung und das Steingrau in der Wolle des Teppichbodens. So entsteht eine lichte, sonnig-warme Atmosphäre, in der es sich wunderbar frühstücken, speisen und unterhalten lässt. Eine Zone mit Korbsesseln ergänzt das Restaurant um einen Bereich für den klas-

sischen Kaffeegenuss oder 5-o-clock-Tea. Im offenen Übergang

zu erreichen ist die Bar in ihrer geschwungenen Form und der abge-

hängten Decke mit dem Farbklang aus tiefroten Wandstücken, cognacfarbenem Leder, dunklem Holz, Edelstahl und Glas bildet sich gleichzeitig das Zentrum des Restaurants und den Übergang zur Hotellobby.